The Great Barrier Reef

In Cairns angekommen haben wir uns erstmal die Stadt angeschaut und von vielen Personen gehört, dass „Pro Dive Cairns“ die beste Tauchschule ist und die besten Touren zum Great Barrier Reef anbietet, da man in kleinen Gruppen rausfährt und auch die Möglichkeit hat, auf dem Boot zu schlafen. Wir haben dann sehr spontan gebucht und den Kurs am nächsten Tag angefangen (Donnerstag 25. Oktober). Wir wurden also am nächsten Morgen um 8:15 Uhr zu unserer ersten Theoriestunde abgeholt. Den Vormittag haben wir im Klassenraum verbracht und einiges über das Tauchen gelernt. Nach dem Mittagessen ging es dann los: Neoprenanzüge anziehen und rein ins BCD. (Exkurs: BCD = buoyancy control device – oder auch Jacket genannt ist zum Anpassen des Gleichgewichts unter Wasser. Hiermit kann man trotz der Gewichte in jeder Tiefe „schweben“, steigen oder sinken.) Zusätzlich haben wir noch passende Flossen gefunden und zum Schluss noch Taucherbrille und Schnorchel. Dann ging es los. Nachdem wir gelernt haben wie man das ganze Equipment zusammenbaut (Flasche an das BCD anbringen und die Regulatoren für die Luftzufuhr anschließen) durften wir mit voller Montur langsam in den Pool gehen. Nach über drei Stunden und einigen Übungen für die unterschiedlichsten Szenarien ging ein langer und anstrengender Tag im Pool zu Ende. 

„The Great Barrier Reef“ weiterlesen

Mitten im Nirgendwo ist es auch sehr schön…

Wiedermal haben wir einfach das perfekte Timing… Als wir am Samstag, den 20. Oktober zum Flughafen in Melbourne gefahren sind, hat es unaufhörlich geschüttet. Dementsprechend hat es genau gepasst, dass wir uns in eine wärmere Gegend begeben haben, nämlich ins Northern Territory, um uns auf eine 3tägige Camping- und Wandertour im Outback zu begeben.

„Mitten im Nirgendwo ist es auch sehr schön…“ weiterlesen

Melbourne

Greetings aus Down Under!

Wie haben unser Sightseeing Programm in Melbourne mit einer „Free Walking Tour“ gestartet. Diese wird von Studenten, die in Melbourne leben und sich dadurch was dazuverdienen (auf Basis von Trinkgeldern, weil einen festen Preis gibt es ja nicht, sonst wäre die Tour nicht kostenlos :-P) geleitet. Das war super interessant und wir haben sehr viel über die Geschichte der Stadt erfahren, sowie einige Insidertipps bekommen, die man sonst nicht so leicht aus Reiseführern bekommt. Besonders schön in Melbourne sind die kleinen Häuschen im viktorianischen Stil (und auch so alt sind), die noch mitten in der Stadt zwischen den modernen Wolkenkratzern stehen (diese Wohnhäuser sind natürlich unerschwinglich und kosten ca. 2,5 Millionen AUS $ obwohl sie gerade mal 4 Zimmer haben). Noch was tolles, dass vor allem mich (Katharina) freut, ist dass Melbourne eine sehr ausgeprägte Kaffeekultur hat. Es gibt zahlreiche süße, kleine Cafés, die zum gemütlichen sitzen und plaudern einladen. Die Liebe der Australier zum Kaffee geht sogar soweit, dass sie es fast geschafft haben die amerikanische Kaffeekette Starbucks aus dem Land zu vertreiben. Kein Witz! Starbucks hat sogar zugegeben nur noch 24 von ursprünglich 75 Filialen in Australien nur noch für Touristen weiter zu betreiben.

„Melbourne“ weiterlesen

Vom anderen Ende der Welt…

Jetzt haben wir’s geschafft 😊 wir sind in Australien (Melbourne) angekommen!

Wir sind euch jetzt 9 Stunden voraus, also hier ist es fast Mitternacht und wir liegen jetzt müde von der Reise im Bett. Wir sind am späten Nachmittag/Abend schon durch die Stadt geschlendert, wir wohnen super zentral! Und was auch super ist nach Singapur, wo die öffentlichen Verkehrsmittel schon so günstig waren.. hier in Melbourne darf man sogar in der Innenstadt alle Straßenbahnen umsonst nutzen.

Wir werden uns jetzt erst amal ausschlafen, weil wir morgen Vormittag an einem geführten Stadtspaziergang teilnehmen möchten. Die Broschüre haben wir im Hotel entdeckt. Die Führung geht ca. 3 Stunden und ist sogar kostenlos. Wir werden euch natürlich berichten und viele Fotos machen 😜

Gute Nacht! K&K

Singapur

Am Abend des Tages unserer Ankunft haben wir eine Runde durch die Stadt gedreht und sind in einer Mall gelandet. In der „SunTec City“ haben wir ein „Monster-Curry“ gegessen. (Wir dachten die beispielhafte Auslage würde etwas übertreiben, aber was soll ich sagen….schaut einfach selbst). Inmitten der insgesamt 5 Hochhäusern, die die „SunTec City“ bilden und eine Hand (bzw. die Finger) darstellen, sind wir dann auf einen ganz berühmten Brunnen der Stadt gestoßen: der „Fountain of Wealth“.

„Singapur“ weiterlesen

Come fly with me…

Unsere Reise hätte wirklich nicht besser beginnen können. Wir hatten total angenehme Flüge.

Unser erster Flug von Frankfurt nach Doha war gerade mal zu einem Drittel voll, sodass wir uns in die erste Reihe der Eco mit ganz viel Beinfreiheit setzten konnten und es uns gutgehen haben lassen. Die 6 Stunden sind somit wie „im Flug“ vorbei gegangen 😛

In Doha sind wir also dann ausgestiegen, was ganz angenehm war, um uns mal die Füße vertreten zu können. Nach knappen 2 Stunden in Doha gings dann auch schon weiter nach Singapur diesmal  8 Stunden. Der Flieger war ebenfalls nicht voll und so konnten wir uns erneut ausbreiten und wenigstens etwas schlafen und es uns „gemütlich“ machen so gut es ging. (Man fragt sich aber schon wie Qatar Airways überleben kann, wenn die Flugzeuge immer nur ein Drittel voll sind…)

Ankunft in Singapur war dann um 9 Uhr in der Früh. Da waren wir dann schon etwas müde.. Nach der Einreise und nachdem wir unsere Koffer bekommen haben, sind wir mit der Ubahn zu unserem Hotel gefahren, wo unsere Zimmer natürlich noch nicht bezugsfertig waren. Aber halb so schlimm, wir haben einfach eine Runde auf dem Dach am Pool geschlafen, um die Wartezeit zu überbrücken… 😉

Es wird ernst…

(01:30 Uhr in Frankfurt am Main) – Nach über 3 Stunden finalen zusammenpacken und Listen abhaken, liegen wir endlich im Bett… 😅

Zuvor hat es in unserer Wohnung noch ausgesehen als hätte eine Bombe eingeschlagen, mit Toiletteartikel aufgereiht im Flur, einem Wäscheständer in der Küche mit gewaschener dunkler Wäsche und einem zweiten im Arbeitszimmer mit weißer Wäsche und zwei großen Koffern am Boden im Schlafzimmer 🙈 aber wir haben es jetzt geschafft und werden jetzt eine Runde schlafen, bevor der Wecker in gut 5 Stunden klingelt⏰

Auf die letzte Nacht im eigenen Bett im Jahr 2018 😜

K&K gehen auf Reisen

Unsere Reise beginnt bald und da wir euch gerne auf dem Laufenden halten wollen haben wir (oder vielmehr Ich – Kevin) entschieden, dass wir diesen Weg wählen um so ein paar Bilder und Erfahrungsberichte zu teilen. Wir werden hier in unregelmäßigen Abständen Updates posten. Eine Benachrichtigung per Mail könnt ihr auch bekommen – Siehe Newsletter am Seitenende. Allerdings wird hier vermutlich Spam erkannt. Dafür müsst ihr einfach newsletter@reisen.keitl.de auf eure WhiteList setzen oder zu den Kontakten hinzufügen.

Gerne könnt ihr auch Kommentare hinterlassen. 😉 

Unsere Reiseroute findet ihr hier.